Mobilität

Kassel gewinnt nationalen Preis

02 . 05 . 2022

Am 25. April haben Bundesumweltministerium (BMUV) und Umweltbundesamt die Gewinneraktionen des ersten bundesweiten Wettbewerbs der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) ausgezeichnet. Temporäre Spielstraßen, Straßenpaten, ein Lastenradfestival oder eine „Gehzeugparade" – mit vielfältigen Aktionen für mehr nachhaltige Mobilität haben sich Städte und Gemeinden sowie nichtkommunale Akteure wie Unternehmen, Verbände und Bildungseinrichtungen beworben.


Der 1. Preis großer Kommunen über 100 000 Einwohner geht an die Stadt Kassel. Damit würdigt die Jury Kassels Programm beispielhafter Kooperation und Überregionalität im Rahmen der gemeinsamen Förderung von Mobilitätswandel, aktiver Mobilität und des ÖPNV durch die Stadt Kassel, den Landkreis Kassel und den Nordhessischen Verkehrsverbund. Dazu zählte auch ein Freiluftexperiment bei dem die Nördliche Untere Königsstraße für einen Monat gesperrt und für Aktionen und Events, wie Livemusik, Straßenfußball, Workshops und Fachvorträge genutzt wurde.

Dr. Bettina Hoffmann, Parlamentarische Staatssekretärin beim BMUV: „Gerade in ländlichen Regionen ist Mobilität unverzichtbar. Da kommt es ganz stark auf eine kreative Verzahnung von Stadt und Land im Sinne einer nachhaltigen Mobilität an. Stadt und Landkreis Kassel haben gemeinsam mit dem Nordhessischen Verkehrsverbund ein beeindruckendes Konzept vorgelegt. Wie wir uns fortbewegen, bewegt uns alle. Mit dieser Auszeichnung wollen wir das herausragende Engagement würdigen. Aktionen in der Europäischen Mobilitätswoche im September machen erlebbar, wie Veränderungen unserer Mobilität praktisch aussehen können." Der 2. und 3. Preis geht an die Städte Bremen und Chemnitz. Für die Gewinner wird, neben der Auszeichnung, ein Fest organisiert, bei dem mit den engagierten Helfern vor Ort gefeiert werden soll.


Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamts: „Nachhaltige Mobilität, also mehr Rad- und Fußverkehr, aber auch ein besserer ÖPNV bedeutet auch mehr Gesundheit, Verkehrssicherheit und ⁠Klimaschutz⁠. Die Europäische Mobilitätswoche bietet einen tollen Rahmen, konkrete Projekte gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern umzusetzen und auf ihre Praxistauglichkeit zu testen. So machen alle gemeinsam einen Schritt in Richtung lebenswertere Städte."