„EIN HUHN – MEHR WERT“

27 . 07 . 2018

„Mit Grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben" ist ein Motto der Sommertour der Grünen Bundestagsabgeordneten Dr. Bettina Hoffmann. „Das gilt auch für die nachhaltige Landwirtschaft", so Hoffmann. Daher traf sie sich mit dem Geschäftsführer Dipl. Agrar.-Ing. Tim Treis und Leonhard Häde vom Mustergeflügelhof in Neumorschen zum Austausch.

Unter dem Motto „EIN HUHN – MEHR WERT" vermarktet die Biohuhn Genossenschaft das Fleisch von Biohühnern in fertig zubereiteten Soßen und Pasteten. Hühner, die nach der Legezeit geschlachtet werden und die über lange Zeit mit bestem Futter und viel Hingabe versorgt wurden, finden nun eine Verwertung, die ihrem Wert entspricht anstatt sie der Industrie zur Resteverwertung zu überlassen.
Sechs Biolandwirte, 2 Metzger und 2 Vermarkter aus Nordhessen haben sich zu der Genossenschaft zusammengeschlossen. Die Familienbetriebe versorgen die Hühner mit Futter aus überwiegend selbst erzeugtem, regionalem Futter und mit viel Auslauf. Auch die Verarbeitung des Fleisches zu den leckeren Bio-Huhn-Produkten liegt in der Hand der Genossenschaften. So entsteht eine wichtige Wertstoffkette in unserer Region.
„Die Idee zur gemeinsamen Vermarktung hochwertiger küchenfertiger Produkte in Bioqualität ist einfach Klasse", zeigt sich die Politikerin begeistert. „Kein Wunder, dass Sie dafür schon auf der „Bio-Fach-Messe" einen Preis bekommen haben und den Next Organic Berlin Startup Award in der Kategorie Erzeuger gewonnen haben", lobt sie die Erzeuger.
Jetzt gilt es die Produkte bekannt zu machen und den Verkauf in den Geschäften der Region und über Internet voran zu bringen.
„Auch durch innovative Produkte und neue Vermarktungen kann ein Wandel hin zur ökologischen Landwirtschaft gelingen. Das zeigen auch die hessischen Ökomodellregionen", erläutert Hoffmann.